Informationen für Vertragsärzte zur Kostenerstattung

Kostenerstattung im Rahmen von Befundanforderungen

Gemäß Urteil des BSG vom 18.06.1997 (AZ 6RKa 8/97) ist die Übersendung medizinischer Unterlagen über Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen durch Vertragsärzte, die auf Anforderung des MDK im Rahmen seiner Aufgabenwahrnehmung gemäß § 275 SGB V erfolgt, Bestandteil der vertragsärztlichen Versorgung.

Insofern sind der damit verbundene Zeitaufwand, Kopierkosten, Versandmaterialkosten nicht erstattungsfähig.

Lediglich bei den sogenannten Auslagen (Portokosten) ist eine Erstattung vorgesehen.