Datenschutzhinweise für Versicherte und andere Betroffene

 

Welche Daten der MDK bei den Versicherten selbst, den behandelnden Ärzten sowie sonstigen Leistungserbringern für seine gutachterliche Arbeit erheben und an wen er Daten weitergeben darf, ist in den Vorschriften des Sozialgesetzbuches geregelt.

Die Ärzte des MDK unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht und auch alle anderen Mitarbeiter sind verpflichtet, Stillschweigen über Sozialdaten und personenbezogene Daten zu wahren.

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Weiche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten bzw. vereinbar­ten Dienstleistungen. Daher werden nicht alle Teile dieser Informationen auf Sie zutreffen.


Einwilligungserklärung

Einwilligungserklärung zur Weitergabe der erforderlichen Angaben über den Befund anlässlich einer MDK-Begutachtung an Ihren Hausarzt bzw. an weitere Sie behandelnde Ärzte durch den MDK Rheinland-Pfalz.

Datenschutzbeauftragter

Fragen zum Umgang und Schutz der Daten beantwortet Ihnen auf schriftliche Anfrage unser Datenschutzbeauftragter.

MDK Rheinland-Pfalz
Datenschutzbeauftragter
Albiger Straße 19 d
55232 Alzey

Telefon:06731 486 - 0

E-Mail:datenschutzbeauftragtermdk-rlpde

Auskunftsersuchen

Ein Auskunftsersuchen gemäß Artikel 15
in Verbindung mit Artikel 12 der
Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)
richten Sie bitte per Email an folgende Adresse:

Email: auskunftsanfragemdk-rlpde

Nur für Versicherte - Nicht für Anfragen von Mitarbeitern, diese wenden sich bitte direkt an den DSB